Segel

die Anfangszeit

Die ersten Meilen segelten wir mit dem vorhandenen, leicht überarbeiteten Großsegel aus Dacron und einer Genua 2, ebenfalls aus Dacron.
Für den ersten Sommertörn ergänzten wir die Garderobe um eine gebrauchte, überarbeitete G3 aus Dacron und einen gebrauchten Spinnaker.
Die Vorsegel fuhren wir weiterhin an Stagreitern, was sich als sehr unkompliziert und tourentauglich erwies.
Ausserdem bauten wir uns ein Großsegel aus einem offenen Kevlar-Laminat, Schnitt True Radial mit 1 Reffreihe. (Dieses Segel fahren wir bis heute)

 

Neustart, Fortschritte und Erfolge

Mit dem neuen 9/10 Rigg passten sämtliche bisher vorhandenen Vorsegel nicht mehr, aber die Erkenntnisse über dass Segelverhalten der Alpha, die wir 2008 sammeln konnten, hatten Bestand.

Wir nutzten die Möglichkeit für eine radikale Änderung und wollten eine moderne Riggkonfigurationen mit Vorsegeln, die maximal 106% überlappen.
Wir waren sicher, mit einer grösseren Vorliekslänge und einem max. ausgestellten Achterliek die fehlende Fläche kompensieren zu können.

Zwischen 2001 und 2008 hatten wir bereits in der Platu mit diesem Konzept Erfahrung und Erfolge gesammelt.
Die Abmessungen der Am-Wind-Vorsegel differieren nur leicht, entscheidend ist das Profil in Verbindung mit dem verwendeten Tuch.
Für eine optimale Ausstellung des Achterlieks sind horizontale Latten optimal, eine Rollanlage stand daher nicht zur Debatte.
Um auch während einer Wettfahrt schnell wechseln zu können, rüsteten wir 2010 ein Profil-Vorstag von Tuff-Luff nach.

Spätestens als wir die Frühjahrsserie 2012 der KYC-Mittwochsregatten gewannen, erwiesen sich all unsere Überlegungen als richtig!
Im Laufe der Jahre hat sich die Garderobe immer weiter vervollständigt und verfeinert.





Segelgarderobe

Großsegel
- 2008: offenes Kevlar-Laminat, Design True Radial, 1 Reff, 4 Latten, davon 2 durchgehende Toplatten
- 2010: Fathead-Main, D4-Membran Kevlar, 1 Reff, 5 Latten, davon 3 durchgehende Toplatten

Vorsegel
- 2009: Genua light 106% Maxx Kevlar-Laminat, Deisgn horizontal, Achterliek ausgestellt, 3 Latten horizontal, Toplatte durchgehend
- 2009: Genau heavy 106% D4 Membran, Kevlar mit internal Taft, Achterliek ausgestellt, 3 Latten horizontal, Toplatte durchgehend
- 2012: Genua 4, offenes Kevlar-Laminat, Design True Radial, 3 Latten horizontal
- 2014: Genua 3/4, Fibercon-Gewebe, Design horizontal, integrierte Reffreihe, 3 Latten horizontal, Toplatte durchgehend

Spinnaker, symmetrsich und asymmetrisch
- 2009: 0.5 oz Superkote Leichtwind-Spinnaker (symmetrisch)
- 2012: 0.75 oz Superkote (asymmetrsich)
- 2013: 0.75 oz Superkote Allround-Spinnaker (symetrisch)

sonstige
-2011: Trisegel, Fibercon-Gewebe, horizontal
-2011: Sturmfock, Fibercon-Gewebe
-2014: Code Zero, Performance Laminat, Design True Radial